Auch für den Innenausbau gilt: Visionen sind wichtig und gut – insbesondere dann, wenn Sie kundenorientiert sind und die entwickelten Lösungen professionell umgesetzt werden.

Downloaden Sie unsere aktuelle Imagebroschüre als PDF und finden Sie viele Praxisbeispiele, die wir für unsere Kunden bereits umgesetzt haben.

Imagebroschüre downloaden

Das war die Expo Real 2017

Apleona hat sich nach der Mipim im Frühjahr dieses Jahres erstmals auch auf der größten deutschen Immobilien- und Standortmesse Expo Real in München präsentiert. Vier Tage, vom 3. bis 6. Oktober, stellten circa 200 Kolleginnen und Kollegen am neu konzipierten Messestand, auf Kundenveranstaltungen, Panels und im direkten Gespräch, die Leistungen von Apleona in den Geschäftsbereichen Facility Management, Real Estate Advisory, Innenausbau und Gebäudetechnik vor. Mehr Infos

Die Apleona R&M Ausbau bietet ein breit gefächertes Leistungsspektrum des modernen Innenausbaus und verfügt über die notwendigen Kenntnisse eines Full-Service-Anbieters. Außerdem ergänzt Apleona R&M Ausbau die Angebotspalette rund um den Ausbau mit eigenen R&M-Produktlinien.

Die Apleona R&M Ausbau definiert sich als moderner Baudienstleister, für den Unabhängigkeit in der Produktauswahl, verlässliche Dienstleistungen sowie qualitätsbewusste Ausführung zum vereinbarten Termin wichtige Eckpunkte darstellen.

Sie suchen neue Herausforderungen und wollen sich in einem expandierenden Umfeld persönlich und fachlich weiterentwickeln?

Zur Stellenbörse

Lycée BelVal, Luxemburg

R&M Ausbau macht Schule

Struktur und Orientierung, Transparenz und Offenheit 

Eingebettet in den Parc BelVal, der die zu­künftigen Wohngebiete mit der Square Mile verbindet, wurde mit Lycée BelVal ein neues Gymnasium für 1.500 Schüler und 200 Lehrkräfte errichtet. Entstanden ist ein Gebäude, das seinen Schülern durch die quadratische Form und klare Strukturierung Geborgenheit und Orientierung bietet und das gleichzeitig durch den gezielten Einsatz von Material, Licht und Offenheit viel Transparenz gewähr­leistet. Das päda­gogische Konzept des Gymnasiums, das den Schülern einerseits ein solides Grundwissen vermittelt (Struktur und Orientierung) und andererseits zu Auto­nomie, individueller Selbstständigkeit und einer offenen Feedbackkultur ermutigt (Offen­heit und Weitblick), findet sich somit in der Architektur des Ge­bäudes wieder.

Lycée BelVal im Einklang mit seiner Umgebung

Das architektonische Konzept sieht eine Reduzierung der verbauten Flächen zugunsten einer grünen Umgebung vor und legt ein besonderes Augenmerk auf die gute Einbettung des Gymnasiums in die umliegende Parklandschaft.

Vier in der Form eines Quadrats angeordnete Gebäudeflügel gruppieren sich um den zentralen Innenhof des Gymnasiums. An den Außenseiten schaffen unterschiedlich gestaltete, begrünte Außenhöfe eine fließende Verbindung zwischen dem Gymnasium und dem Park. Da sich ein Großteil des Raumprogramms als Gartengeschoss unter die Erde gräbt, erscheint der Neubau trotz seiner Größe von rund 40.000 m² in einem überschaubaren Maßstab. Die verschiedenen Schulbereiche verteilen sich auf vier Stockwerke. 

Architekten:

  • Jim Clemes, Esch-sur-Alzette (Luxemburg)

R&M-Leistung:

  • 30.000 m²
    Innenputz
  • 6.000 m²  
    Gipskartondecken und -wände
  • 3.600 m²
    Akustikdecken aus Gipskarton
    und Streckmetall
  • 3.000 Stück
    Akustikbaffeln

Lycée BelVal, Luxemburg