Auch für den Innenausbau gilt: Visionen sind wichtig und gut – insbesondere dann, wenn Sie kundenorientiert sind und die entwickelten Lösungen professionell umgesetzt werden.

Downloaden Sie unsere aktuelle Imagebroschüre als PDF und finden Sie viele Praxisbeispiele, die wir für unsere Kunden bereits umgesetzt haben.

Imagebroschüre downloaden

Das war die Expo Real 2017

Apleona hat sich nach der Mipim im Frühjahr dieses Jahres erstmals auch auf der größten deutschen Immobilien- und Standortmesse Expo Real in München präsentiert. Vier Tage, vom 3. bis 6. Oktober, stellten circa 200 Kolleginnen und Kollegen am neu konzipierten Messestand, auf Kundenveranstaltungen, Panels und im direkten Gespräch, die Leistungen von Apleona in den Geschäftsbereichen Facility Management, Real Estate Advisory, Innenausbau und Gebäudetechnik vor. Mehr Infos

Die Apleona R&M Ausbau bietet ein breit gefächertes Leistungsspektrum des modernen Innenausbaus und verfügt über die notwendigen Kenntnisse eines Full-Service-Anbieters. Außerdem ergänzt Apleona R&M Ausbau die Angebotspalette rund um den Ausbau mit eigenen R&M-Produktlinien.

Die Apleona R&M Ausbau definiert sich als moderner Baudienstleister, für den Unabhängigkeit in der Produktauswahl, verlässliche Dienstleistungen sowie qualitätsbewusste Ausführung zum vereinbarten Termin wichtige Eckpunkte darstellen.

Sie suchen neue Herausforderungen und wollen sich in einem expandierenden Umfeld persönlich und fachlich weiterentwickeln?

Zur Stellenbörse

R&M Bodensysteme

Doppel- und Hohlböden für Neubau und Revitalisierung

Moderne Arbeitsplätze sind heute auf ein flexibles und funktionsfähiges Netz angewiesen - nicht nur im klassischen Bürobereich. Das gilt insbesondere auch für EDV und Kommunikation.

Die R&M Bodensysteme für Doppel- und Hohlböden, R&M 600, bieten hier ideale Voraussetzungen. Unterschiedlichste Oberbeläge, vom hochwertigen Parkett oder Natursteinbelag bis hin zum komfortablen Velours, stehen dem Nutzer je nach Anforderungsprofil zur Auswahl.

Die Bandbreite der erforderlichen Sanierungsarbeiten im Bereich des Bodens ist entsprechend groß. Sie reicht von der Erneuerung bzw. Traglasterhöhung von ganzen Geschossdecken bis hin zu den regelmäßigen Belagserneuerungen an Doppel- und Hohlböden. Während grundlegende Erneuerungen bei älteren Gebäuden, beispielsweise mit Holzbalkendecken, eine objektspezifische Planung erfordern, können periodisch anfallende Belagserneuerungen intensiv genutzter Doppelbodenflächen problemlos durchgeführt werden. In Abstimmung mit dem Nutzer lassen sich vielfach die Arbeiten sogar ohne nennenswerte Beeinträchtigung des laufenen Betriebes durchführen.